Logo
.
.
Logo
  Inhalt    Hersteller    Literatur   
  
Navigation schließen  Druckversion  übergeordnete Seite 
InhaltHerstellerJapan > Marusan Marusan   Japan  

Marusan

Maru heißt im Japanischen "Kreis". Das Logo von Marusanist deshalb "San" im Kreis. Marusan Co. Ltd. wurde 1947 in Tokyo, Bereich Asakusa, gegründet. Marusan ist vor allem wegen seiner großen Blech-Automodelle von amerikanischen Strassenkreuzern der 50er Jahre bekannt.

Daneben wurden aber auch andere Spielwarenmodelle hergestellt. Modelle von Eisenbahnen, speziell in einem Maßstab passend zu Spur 00/H0, gab es nur sehr wenige. Bekannt ist ein Bodenläufermodell (Räder aus Gummi) einer Stromlinienlok.

Diese Lok gab es in verschiedenen Lackierungen.

Dieselbe Lok findet sich auch in einer Zugpackung mit sehr schön lithografierten Blechwaggons. Diese Zugpackung wurde aber unter der Marke SSN (nicht SAN !) vertrieben. Besonders der Kran ist bemerkenswert. Die Größe der Modelle paßt gut zu 00/H0 Modellen. Auch die Modelle in dieser Zugpackung sind Bodenläufer, allerdings hat die Lok diesmal einen Motor, der über ein Kabel mit Strom aus einer Batteriebox versorgt wird. Sogar die Fahrtrichtung läßt sich über ein Steuerrad an der Box lenken.

In einer anderen Zusammenstellung gab es die Lok mit 3 Güterwagen unter dem Markenzeichen SAN. Die Packung trug den Titel "American Flyer Lines" (siehe TC Quaterly 1987, Heft 2, S. 38).

In den 60er Jahren (wahrscheinlich 1961-64) wurden auch Automodelle aus Druckguß ('Dieca Model') hergestellt. In dieser Modellreihe gab es Nachbauten von britischen und französischen Dinky Toys Modellen. Der Marusan "Avenue Coach" ist eine Kopie des Dinky Toys "Observation Coach", Dinky Ref. 29f, bzw. 280. Abbildungen dieses Modells im Vergleich zum Original Dinky Modell befinden sich im 'Toy and Model Bus Handbook - Early Diecast Models'

Dinky Toys Kopien

Marusan hat Kopien des Observation Coach (Modell 29f) und anderer Modelle von Dinky Toys hergestellt.

Literatur

Zeitschriften

  • Japanese Rip-Off; Train Collectors Quarterly, Vol. 33/2 (April 1987), S. 38
  • Sparkling Streamliners; Train Collectors Quarterly, Vol. 40/1 (January 1994), S. 35-39

Internetverweise

Weitere Referenzen

  • Kurt Harrer; Lexikon Blechspielzeug; Alba Verlag 1989 ()
  • Roger Bailey; The Toy and Model Bus Handbook; British Bus Publishing 1996 ()
Zum Seitenanfang

Creative Commons License
 
 Copyright © 2001-2019 ModellBahnArchiv
Letzte Änderung: 31.12.2019 13:35
Software by GleneSoft 
 Alle Rechte vorbehalten.
1.14.12
MakeHTML 2.0
Zum Seitenanfang