Logo
.
.
Logo
  Inhalt    Hersteller    Literatur   
  
Navigation schließen  Druckversion  übergeordnete Seite 
InhaltHerstellerFrankreich > Trix - Maison Gobin-Daudé Trix - Maison Gobin-Daude   Frankreich   Zur nächsten Seite

Trix - Maison Gobin-Daudé

Von 1937 bis etwa 1940 bestand eine Gemeinschaftsproduktion der Firmen Trix, Nürnberg und (Maison oder auch Societé) Gobin-Daudé, Rue Beranger, Paris. Die alteingesessene Schraubenfabrik Gobin-Daudé produzierte seit 1932 Trix-Metallbaukästen in Lizenz für den französischen Markt. Die Inhaber der Firma, MM. Gaston Gobin-Daudé und Nouvelet waren nach 1935 auch als Vertreter für Trix-Express und Trix Twin Railways tätig. Etwa 1937 entstand die Idee zur Produktion einer französischen Trix Lok mit passenden Wagen. Das Ergebnis war eine Nachbildung des damals sehr populären 'Rapide Nord' mit der Chapelon Pacific 231 (verkürzt auf die Achsfolge 220) und Personenwagen der 1.-3. Klasse sowie Gepäckwagen.

Die Produktion des Zuges war eine echte europäische Gemeinschaftsarbeit:

  • Trix Nürnberg lieferte das bekannte 2-achsige Chassis der Trix-Express Loks
  • Trix Ltd, England lieferte die 2-achsigen Drehgestelle für Tender und Wagen (aus Druckguß)
  • Maison Gobin-Daudé fertigte die Gehäuse von Lok, Tender und Wagen sowie das 2-achsige Vorlaufgestell der Lok (alles aus Druckguß).

Die Wagen der I., II. und III. Klasse unterscheiden sich nur durch die Beschriftung. Im Vergleich mit der Lok wirken die Wagen etwas zu niedrig.

Auch Schienen (z.B. gerades Gleisstück unter der Nummer 25/1) und elektrisches Zubehör wurden in Frankreich gefertigt. Des weiteren waren ein kohlebeladener Güterwagen sowie ein geschlossener Güterwagen mit Bremsersitz Bestandteil des französischen Sortiments. Diese beiden Güterwagen sind heute extrem selten (4, bzw. 1 Exemplar bekannt!). In den Katalogen wurde das französische Sortiment als Trix Express 'F' Produkte, bzw. mit der Sortimentsnummer 25/.. gekennzeichnet.

1938 wurden zur Ankurbelung des Geschäftes Ausstellungsräume in Paris, 29 Boulevard Saint-Martin eröffnet. Trotzdem blieben die Umsätze gering. Auch der Vertrieb der Zuggarnituren in England brachte nicht den gewünschten Erfolg. Die folgenden politischen (besser: kriegerischen) Ereignisse führten dann 1940 zur Einstellung der Produktion. Die Modelle wurden aber in Frankreich mindestens noch 1940 angeboten. Einige Modelle gelangten in dieser Zeit durch deutsche Besatzungssoldaten nach Deutschland.

Direkt nach dem Krieg konnte aus Materialmangel erstmal keine Metallmodelle angeboten werden. Aus den Jahren 1945/46 ist aber eine imposanter Bahnhof (Gesamtlänge 1,20 m) in einigen Exemplaren bekannt, der nach dem Vorbild von 'Trixburg', bzw. den TTR Modellen, einen modernen Bahnhof ('Clairbourg') nachbildet (beschrieben in La Vie du Jouet 122). Ab 1947 wurde auch die Fertigung von Trix Metallbaukästen und der Vertrieb von Trix Express und Trix Twin Railways in Frankreich durch Gobin-Daudé wieder aufgenommen und bis Mitte der 50er Jahre fortgeführt.

Erstaunlicherweise sind diese Modelle nicht in Lamming, 3000 modèles ... erwähnt.

Automodelle - Gyro-Trix

Neben den hochwertigen Eisenbahnmodellen wurden kleine (Liefer-) Fahrzeuge aus Blech hergestellt. Die (wahrscheinlich späteren) Modelle unter dem Namen Gyro-Trix hatten einen Friktions-Antrieb.

Artikelliste

Kataloge

Literatur

Bücher

  • The History of Trix H0/00 Model Railways in Britain; New Cavendish Books 1994
  • Trix; Tümmel 2000

Zeitschriften

  • Prewar Trix Express F; TTRCA Gazette, No. 25 Autumn 1981, S. 3
  • Le passé pas si simple...; CFE Bulletin, 5/1984, S. 17-23
  • Animez votre gare Trix-France en 00; La Vie du Jouet, 122/2006, S. 78-81
  • Bring your French Trix station to life; TTRCA Gazette, No. 125 December 2006, S. ...
  • French Trix-Express - 'CLAIRBOURG' Station; Train Collector, 15/2010, S. 31
  • Restoration of a NORD; TTRCA Gazette, No. 147 June 2012, S. 7
  • Trix Garage; TTRCA Gazette, No. 172 September 2018, S. 5
  • Gyro-Trix; TTRCA Gazette, No. 176 September 2019, S. 19
Zur vorherigen Seite Zum Seitenanfang Zur nächsten Seite

Creative Commons License
 
 Copyright © 2001-2019 ModellBahnArchiv
Letzte Änderung: 31.12.2019 13:35
Software by GleneSoft 
 Alle Rechte vorbehalten.
1.9.68
MakeHTML 2.0
Zum Seitenanfang