Logo
.
.
Logo
  Inhalt    Hersteller    Literatur   
  
Navigation öffnen  Druckversion  übergeordnete Seite 
InhaltHerstellerFrankreich > Hornby Acho Hornby Acho   Frankreich   Zur nächsten Seite

HORNBY ACHO

Hornby Acho, auf Katalogen und in Anzeigen auch H0rnby acH0, wurde produziert von Meccano France, dem französischen Ableger der englischen Firma Meccano, Liverpool. Der Name war eine Ansammlung von Wortspielen mit der Baugröße H0 und mit der französischen Aussprache des 'H' ('Hornby ach null'), allerdings nicht mit AC, der engl. Abk. für Wechselstrom, denn Hornby Acho produzierte immer für das 2-Leiter-Gleichstrom System. Produktionsort war Bobigny bei Paris im Dept. Seine.

Meccano France produzierte wie die englische Mutterfirma Modellbahnen in Baugröße 0 (Hornby), Modellautos (Dinky Toys) und Metallbaukästen (Meccano). Die Modellbahn in H0 wurde 1959 projektiert und bereits 1960 am Markt unter dem Namen H0nrby-AcH0 eingeführt. Zwar produzierte auch Meccano, Liverpool eine Modellbahn in 00 (Hornby Dublo), beide Systeme hatten aber konstruktiv nichts gemeinsam. Jedoch wurden in den Katalogen von H0nrby-AcH0 auch Hornby-Dublo Fahrzeuge angeboten (und umgekehrt).

Die Meccano Firmengruppe wurde 1964 von Lines Brothers Ltd. übernommen, die in England unter dem Namen Triang eine eigene Modellbahn in Baugröße 00 produzierte. Die Produktion der relativ teuren und unrentablen englischen Hornby Dublo Artikel wurde eingestellt und die großen Lagerbestände in der folgenden Zeit abverkauft. Mit dieser Übernahme fiel auch Meccano France an Lines Brothers Ltd.. Ab 1964 wurden in den Katalogen von Hornby Acho deshalb auch englische Triang Modellbahnen angeboten.

Die Produktion der französischen Hornby Acho Modellbahn wurde weitergeführt, jedoch später nach Calais verlegt. Lines Bros Ltd. hatte bereits 1959 einen anderen französischen Modellbahnproduzenten übernommen, die Firma VB in Paris (zur Diskussion stand damals auch die Übernahme von JEP) und für ihre französischen Aktivitäten einen neuen Produktionsstandort in Calais aufgebaut.

Hornby Acho Artikel wurden (mindestens, da mit Katalogen belegt) in Frankreich, England, Canada und Deutschland verkauft. Bis auf die 4 Rheingold-Waggons wurde aber nur nach französischen Vorbildern gefertigt. Die englische Muttergesellschaft Lines Bros Ltd. mußte im August 1971 Konkurs anmelden. Mecccano Tri-ang Lines Frères S.A. wurde an die amerikanische General Mills Toy Group verkauft und wieder umbenannt in Meccano France. Unter diesem Namen wurden bis 1973 Modelleisenbahnen der Marke Hornby Acho gefertigt. Bis 1975 wurden noch Lagerbestände in den französischen Preislisten geführt.

Die Triebfahrzeuge von Hornby Acho (wie die von VB) beeindrucken durch ihren ruhigen und für die damalige Modellbahntechnik sehr leisen Lauf. Mehrere Loks von VB waren auch in der Produktpalette von Hornby Acho enthalten (060 DB5/7, 131 TB) oder diesen sehr ähnlich (BB 9211 - BB 16009). Die Modelle sind jedoch nicht identisch, weder in der Technik (VB 3-Leiter Gleichstrom, Hornby 2-Leiter Gleichstrom), noch in den Abmessungen. Während VB die Gehäuse der Elektroloks in Metall-Druckguß-Technik fertigte, verwendete Hornby Acho den 'moderneren' Kunststoff. Nur die Fahrgestelle wurden von Hornby-Acho in den ersten Jahren aus Metall, später aber auch aus Kunststoff produziert. Ab 1961 übernahm Meccano viele Modelle von SMCF und produzierte diese in Kunststoff weiter (SMCF stellte die Wagengehäuse zuerst in Metall Druckguß Technik her). Das Angebot an Güter- und Personenwaggons konnte so wesentlich erweitert werden.

Die Wagen des Rheingold Zuges (lieferbar von 1964-71) wurden von der schweizerischen Firma Ruco entwickelt. Im Katalog mit einer Länge von 28 cm angekündigt, erschienen die Wagen aber nur in 25 cm Länge. Diese Wagen entsprechen in ihren Abmessungen damit den damals für H0 zu großen Fleischmann Modellen im Maßstab 1:82 (Breite + Höhe, Länge etwa 1:108) und passen hervorragend zu den Fleischmann Modellen der E 10 und E 10 12 (Rheingold-Loks) im selben Maßstab.

Schaut man sich die Verteilung der Produktionsdaten an, so erschien von 1960 - 68 etwa jährlich eine neue Lokomotive (oder Triebwagen). An Güter- und Personenwagen produzierte man 1960 ein ansehnliches Startsortiment, danach wurde scheinbar der Fundus an SMCF Modellen verwertet. Bei den Personenwagen folgten 1964 noch die von Ruco entwickelten Rheingold Waggons. Erst Ende der 60er Jahre gab es noch einmal Neuentwicklungen. Zu den ex-SMCF Modellen sind allerdings noch Anmerkungen nötig:

  • Zum einen finden sich schon einige Hornby Modelle von 1960 (wie der geschlossene Güterwagen 704 oder der Kühlwagen 705) auch im Sortiment von SMCF oder sind diesen zumindest sehr ähnlich. Solche Doppelentwicklungen sind bei französischen Modellen nichts ungewöhnliches, man vergleiche nur einmal die BB 16009 von Hornby mit der BB 16001 oder BB 9201 von Jouef sowie der BB 9210 von Lima. All diese Loks sind sich auf den ersten Blick so ähnlich (Front- und Seitenansicht, Dach), als kämen sie aus derselben, vielleicht zwischenzeitlich etwas überarbeiteten Form. Im Detail (Dekoration der Dachoberfläche, Dachüberhang, Gravierung der Lüftungsklappen usw.) unterscheiden sich die Modelle aber derart, daß eine eigenständige Entwicklung angenommen werden muß. Identisch sind nur die Hauptabmessungen und der Stil des Modells.
  • Andererseits zeigt der direkte Vergleich eines SMCF mit einem Hornby Modell (aus der Reihe der ex-SMCF Modelle) auch nicht besonders viele Übereinstimmungen. Vom Postwagen #742 stimmt lediglich das Dach in der Gravur mit dem SMCF Modell überein. Wagenkasten und Drehgestelle dagegen wurden vollkommen neu entworfen. So wurde die Tiefe der Gefache geändert, die Beschriftung ist erhaben (Schiebebilder bei SMCF), es gibt zusätzliche Details (Nieten, Griffstangen, Briefeinwurf), manche Details liegen an anderer Stelle (Türgriffe), die Fenster haben eine andere Form usw.. Siehe dazu auch die Abbildungen von SMCF Modellen in Spielzeug Revue 3/2000.

1973 wurde die Produktion von Modelleisenbahnen der Marke Hornby Acho aufgegeben. Die Gründe waren wirtschaftlicher Natur: zum einen gab es einfach zuviel Konkurrenz auf dem kontinentaleuropäischen Markt, vor allem durch Billiganbieter wie Lima, Troby, GéGé und Jouef, aber auch im hochpreisigen Segment mit Rivarossi, Fleischmann und Märklin. Zum anderen hatte man durch zuwenig Standardisierung (jede Lok hatte z.B. ein eigenes spezielles Chassis) selber den Grundstein gelegt, daß mit zunehmender Anzahl von Modellen die Kosten stark stiegen.

Hornby

Kataloge

Artikelliste

Literatur

Bücher

  • Hornby Dublo Trains; New Cavendish Books 1987
  • Encyclopedie du Train-Jouet français; Editions du Collectionneur 1993
  • The Story of Rovex - Vol. 2; New Cavendish Books 1998
  • Hornby; LR Presse 2006
  • Les Rames et Voitures à Voyageurs Hornby écartement 'O' et leur Matériel de Traction approprié; Cercle Ferroviphile Europeen 2015
  • Petite Histoire des grandes Gares en Bois; Cercle Ferroviphile Europeen 2019

Zeitschriften

  • Le passé pas si simple...; CFE Bulletin, 4/1983, S. 74-79
  • Les marchandises de Hornby (variété, charme et couleur); Loco Revue, 455/1983, S. 988-990
  • Le passionnant système de télécommande des trains mécaniques Hornby; CFE Bulletin, 11/1985, S. 70-75
  • L'attelage automatique HORNBY - brevets et réalisation - original du brevet enregistré par Frank Hornby; CFE Bulletin, 14/1986, S. 46-47
  • L'attelage automatique HORNBY, brevets schémas (2); CFE Bulletin, 16/1986, S. 107-114
  • L'attelage automatique HORNBY, brevets schémas (3); CFE Bulletin, 19/1987, S. 58-62
  • Les trains glorieux de Hornby; Loco Revue, 491/1987, S. 200-202
  • L'Etoile du Nord Hornby; CFE Bulletin, 25/1989, S. 19-21
  • Le wagon tombereau Hornby série M; CFE Bulletin, 26/1989, S. 55
  • De Hornby a JEP ou une enfance Anglo-Francaise; CFE Bulletin, 35/1992, S. 13-19
  • To be or not Hornby - Pour un fonctionnement sans risque des machines à courant continu; CFE Bulletin, 36/1992, S. 8
  • Les locos bien francaises de H0rnby-acH0; Loco Revue, 562/1993, S. 620-623
  • H0rnby-acH0, une certaine idée du modélisme; Loco Revue, 563/1993, S. 680-683
  • La gamme Hornby de 1958 en 0; La Vie du Jouet (Zeitung), 1/1995, S. ??
  • Les voitures 1 spéciales de Hornby; CFE Bulletin, 46/1995, S. 24-26
  • Toutes les locos Hornby-Acho en H0; La Vie du Jouet (Zeitung), 5/1996, S. 34-36
  • La gamme Tri-ang des annees 60 en H0 et 00; La Vie du Jouet (Zeitung), 7/1996, S. 16-19
  • Le Mistral coffret electrique de Hornby en 0; La Vie du Jouet (Zeitung), 13/1996, S. 32-33
  • Le cas de la Burette "K Hornby"; CFE Bulletin, 48/1996, S. 17-18
  • LES AVENTURES DE LA VRAIE 3.1280 NORD REPRODUITE PAR HORNBY EN "O"; CFE Bulletin, 49/1996, S. 5-7
  • L'Etoile du Nord d'Hornby en 0; La Vie du Jouet (Zeitung), 17/1997, S. ??
  • Les coffrets Hornby en H0; La Vie du Jouet (Zeitung), 34/1998, S. 20-25
  • Stromlinie a la francaise; Spielzeug Revue, 6/1999, S. 79-83
  • Les wagons Hornby d'avant guerre en ecartement 0; La Vie du Jouet (Zeitung), 39/1999, S. ??
  • Le coffret Hornby ME 2; La Vie du Jouet (Zeitung), 41/1999, S. ??
  • Modellbahnen aus Frankreich; Spielzeug Revue, 3/2000, S. 68-70
  • Hornby Acho: 52 wagons de 1960 a 1972; La Vie du Jouet (Zeitung), 53/2000, S. 24-31
  • Deux coffrets face a face: Hornby Express no 2 et JEP Luxe no 2; La Vie du Jouet (Zeitung), 58/2000, S. ??
  • MODIFIER LES VOIES EN FER-BLANC ?; CFE Bulletin, 59/2000, S. 10,15-17
  • QUE FAIRE DE VOS SIGNAUX HORNBY DE TYPE ANCIEN ?; CFE Bulletin, 59/2000, S. 18-21
  • Hornby: JUSQU'AU BOUT DE LA TRACTION MECANIQUE; CFE Bulletin, 59/2000, S. 3-9
  • Le coffret "Le Basque" signe Hornby France en 0; La Vie du Jouet (Zeitung), 61/2000, S. 34-36
  • Hornby Train; Spielzeug Antik Revue, 11/2001, S. 60
  • Ambiance 1950 signée Hornby; La Vie du Jouet, 75/2002, S. 24-31
  • PLM, PO, CFF ... à quel réseau attribuer la paternité de la Boîte à Sel ?; CFE Bulletin, 68/2003, S. 12-19
  • Le Metro ... ou la petite histoire d'un autre chemin de fer; CFE Bulletin, 68/2003, S. 22-25
  • Train Hornby ME 2 en écartement 0; La Vie du Jouet, 85/2003, S. 74-76
  • Wagon Hornby d'avant-guerre; La Vie du Jouet, 98/2004, S. 82-87
  • Train PLM Hornby en écartement 0; La Vie du Jouet, 103/2004, S. 68-71
  • Hachette "Serie Hornby"; Train Collectors Quarterly, Vol. 51/2 (April 2005), S. 32
  • "Étoile du Nord" ou "Étoile du l'État"; Jouets de Collection, 3/2005, S. 18-27
  • Un réseau mécanique Hornby; Jouets de Collection, 4/2005, S. 62-71
  • LE METROPOLITAIN; CFE Bulletin, 77/2005, S. 18-21
  • Trains Hornby-Acho; La Vie du Jouet, 109/2005, S. 24-34
  • Trains Hornby-Acho; La Vie du Jouet, 110/2005, S. 68-79
  • Trains Hornby-Acho; La Vie du Jouet, 111/2005, S. 78-79
  • Trains Hornby-Acho; Collectionneur et Chineur, 4/2006, S. 42-45
  • Bugatti's auf Schienen; Altes Spielzeug, 6/2006, S. 2-5
  • Rouler avec les attelages Hornby; Jouets de Collection, 7/2006, S. 24-29
  • Les plats Hornby: l'histoire ne les repasse jamais; Jouets de Collection, 8/2006, S. 6-11
  • Hornby, inimitable imitateur; Jouets de Collection, 9/2006, S. 6-19
  • Les marquages de réseaux chez Hornby; Jouets de Collection, 12/2006, S. 58-65
  • Le marquage du matériel réel et sa transposition en train jouet; CFE Bulletin, 83/2006, S. 4-9
  • Accessoires Hornby-Acho; La Vie du Jouet, 120/2006, S. 24-31
  • La 3.1200 dans tout ces etats; CFE Bulletin, 93/2009, S. 13-16
  • Post-war Bogie Wagons; HRCA Journal, No 443 (June 2009), S. 10-14
  • HOrnby-acHO Steam Locos; HRCA Journal, No 446 (September 2009), S. 18-21
  • The HOrnby-acHO BB 16000 Loco; HRCA Journal, No 448 (November 2009), S. 19-21
  • Postwagen; Tinplate Forum, 24/2010, S. 1-14
  • Les wagons T.P. sur nos reseaux; CFE Bulletin, 96/2010, S. 11-18
  • Les jouets Hornby; Antiquités practique, 6/2011, S. 12-19
  • Hornby et Bugatti; CFE Bulletin, 100/2011, S. 7-9
  • Hornby and Bugatti; HRCA Journal, No 467 (October 2011), S. 9-11
  • The HOrnby-acHO 6902 Gare de Marchandises; HRCA Journal, No 488 (November 2013), S. 18-19
  • The Série Hornby AD Locomotive and its train the prototype; HRCA Journal, No 498 (November 2014), S. 16-19
  • Les Petis Personnages - Serie Hornby; HRCA Journal, No 500 (February 2015), S. 21-28
  • 1961 : HOrnby-acHO sort sa 060 DB; Loco Revue, 831/2016, S. 28-33
  • Streamlined Trains of Hornby France; HRCA Journal, No 514 (June-July 2016), S. 25-31
  • The Bugatti Railcars of Hornby France; HRCA Journal, No 516 (September 2016), S. 11-16
  • The M Series Passenger Trains of Hornby France; HRCA Journal, No 518 (November 2016), S. 16-19
  • French Toy-Train Streamliners; Train Collector, 43/2017, S. 18-22
  • La fameuse BB 8051 Hornby SNCF; CFE Bulletin, 126/2017, S. 20-21
  • Bobigny 1935: Les couverts Serie 1-S et M; CFE Bulletin, 127/2017, S. 8-13
  • Les systèmes deux rails; Loco Revue, 836/2017, S. 108-113
  • Première vapeur Hornby-Acho : La 1-131 TB; Loco Revue, 838/2017, S. 78-81
  • L'Attelage, ce Casse-Tête des temps anciens; Loco Revue, 839/2017, S. 108-113
  • French-style Locomotives and Passenger Coaches of hornby France Part 1; HRCA Journal, No 520 (February 2017), S. 22-27
  • French-style Locomotives and Passenger Coaches of hornby France Part 2; HRCA Journal, No 521 (March 2017), S. 21-26
  • The Riviera Blue Train - Le Train Bleu; HRCA Journal, No 522 (April 2017), S. 24-29
  • La Flèche d'Or and the Golden Arrow; HRCA Journal, No 524 (June-July 2017), S. 33-38
  • Bobigny 1935: French Hornby Wagons of the 1-S and M series; HRCA Journal, No 526 (September 2017), S. 22-29
  • Die Schweizer!; eisenbahn magazin, 4/2018, S. 120-121
  • Les "High Capacity Wagons"; CFE Bulletin, 128/2018, S. 7-9
  • Les "pinardiers" Hornby; CFE Bulletin, 129/2018, S. 6-10
  • Banlieue et services régionaux; Loco Revue, 847/2018, S. 76-79
  • BB 12000 et 13000; Loco Revue, 851/2018, S. 72-79
  • Les passages à niveau de nos réseaux anciens; Loco Revue, 852/2018, S. 74-79
  • Hornby Accessories add realism; HRCA Journal, No 536 (September 2018), S. 9-13
  • Des Dinky Toys francais pour nos trains Hornby; CFE Bulletin, 132/2019, S. 8-13
  • Années 1960 - Des coffrets H0 pour noel; Loco Revue, 858/2019, S. 102-109
  • Les bâtiments et accessoires Hornby-Ach0; Loco Revue, 859/2019, S. 74-79
  • La BB 16009 HOrnby.acHO sous toutes ses coutures; CFE Bulletin, 136/2020, S. 3-15

Internetverweise

Weitere Referenzen

  • Clive Lamming; 3000 modèles réduits ferroviaires - Tome 1; Milan 1996 ()
  • Clive Lamming; 3000 modèles réduits ferroviaires - Tome 2; Milan 1997 ()
Zur vorherigen Seite Zum Seitenanfang Zur nächsten Seite

Creative Commons License
 
 Copyright © 2001-2019 ModellBahnArchiv
Letzte Änderung: 31.12.2019 13:35
Software by GleneSoft 
 Alle Rechte vorbehalten.
1.9.33
MakeHTML 2.0
Zum Seitenanfang